Bauen und Spielen mit Flüchtlingskindern

DSC_0047Die Notlage vieler Flüchtlinge, die Zuflucht in Europa suchen, ist im Moment ein zentrales Thema. Wir haben uns daher überlegt, wie wir dazu beitragen können, diese Menschen in unserer Stadt willkommen zu heißen. Deshalb veranstalteten wir im Juni in Düsseldorf ein interaktives Event unter dem Motto „Bauen und Spielen“, um so einen spannenden Nachmittag mit ihnen zu verbringen.

Wir sammelten im Vorfeld jede Menge ausgemusterte Spielsachen für alle Altersstufen von Freunden, Familien und Bekannten. Die Idee war, dass die Flüchtlingskinder sich Lieblingsspielsachen aussuchen durften und ihre Eltern, unsere freiwilligen Helfer und wir dabei helfen würden es zusammenzubauen oder damit zu spielen. Natürlich durften die Kinder alle Spielsachen hinterher auch mit nach Hause nehmen.

Wir hatten viele engagierte freiwillige Helfer, die diesen tollen Nachmittag mitgestaltet haben – darunter sogar arabisch-sprachige Helfer (Sharif and Safia), was sich im Nachhinein als sehr nützlich erwiesen hat, denn die meisten Familien kamen aus Syrien und Armenien, aber auch aus Äthiopien. Überhaupt war es eine Bereicherung für diesen Tag, dass viele unserer Freiwilligen selbst ursprünglich aus verschiedensten Ländern der Welt stammen und man sich so auf Anhieb gut verstanden hat.

Building Toys with refugee kids

Die Veranstaltung eröffneten wir mit einem interaktiven Willkommenslied, das für viel Schmunzeln sorgte 🙂 Danach konnten die Kinder sich die Spielsachen aussuchen und losbauen, basteln oder spielen während die Erwachsenen sich zunächst bei Kaffee und Kuchen besser kennengelernt haben. Mit insgesamt 24 Flüchtlingen und beinahe genauso vielen freiwilligen Helfern & ihren Kindern wurde dieses Event ein großer Erfolg.

Die Jungs waren fleißig dabei Autos, Flugzeuge, Roboter oder Raumschiffe zu bauen währen die Mädels ihrer Kreativität freien Lauf ließen und Armbänder oder Kettchen knüpften. Die älteren Kinder und manche Erwachsene spielten Brett- und Kartenspiele. Es war ein richtig lustiger Nachmittag mit vielen glücklichen Gesichtern und netten Unterhaltungen bei Kaffee und Tee. Das Event ging mit einem Abschlusslied und Seifenblasen zu Ende, was für die Kinder noch einmal ein Highlight war, denn sie rannten umher, um diese zu fangen.

Building Toys with refugee kids

Dieser tolle Tag wäre nicht möglich gewesen ohne die umfangreiche Unterstützung der efa (Evangelische Familienbildung Düsseldorf). Sie brachten uns mit den Familien in Kontakt und halfen uns tatkräftig bei unserem Event und bei der Vorbereitung. Unser besonderer Dank geht an Frau Reyscher, Frau Baumgarten und Herrn Schulz, die dieses tolle Ereignis möglich gemacht haben. Außerdem möchten wir den zahlreichen tollen, freiwilligen Helfern Petra, Petra + Sohn, Hüseyin, Yue, Gabriel, Aline, Christoph, Neha, Mona und Familie, Sharif, Safia danken.

Und es ist doch ein schönes Ergebnis, wenn am Ende alle so einen Nachmittag noch ein mal planen wollen 🙂

14. Juni 2015,
Düsseldorf