Unkategorisiert

Cooking for Smiles, Deutschland

  • Juli 6, 2012

Als Gina uns fragte, ob wir für „Bringing Smiles“ einige Projekte unterstützen würden, war uns klar: „Wir sind sofort dabei“.

Unsere ersten Erfahrungen konnten wir schon bei dem Projekt „Garden“ sammeln und stürzten uns voller Vorfreude in unser zweites Projekt. „Cooking for Smiles“. Gina hatte uns vorher erzählt, dass die Menschen in der Einrichtung „Shelter“, einer Tagesstätte für Obdachlose der Diakonie Düsseldorf, jeden Tag Frühstück und warme Mahlzeiten bekommen können. Das Essen ist subventioniert und kann für einen geringen Betrag gekauft werden. Doch an diesem Tag sollte es das Essen umsonst geben, am Tisch bedient und eine Atmosphäre geschaffen werden, die die Menschen dort so noch nicht erlebt hatten.

Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht, denn die wirklich tolle Idee, für Menschen zu kochen, die sich sonst niemals ein gutes Essen leisten könnten, kam gut an. Wir haben an einem Tag für ca. 180 Personen Essen vor- und zubereitet, den Raum dekoriert und die Tische mit Servierten und Blumen eingedeckt.

Unser Tag begann um 9.00 Uhr mit einem Zusammentreffen aller Beteiligten und den Informationen für den Tag. Gegen 11.00 Uhr konnten wir dann endlich mit den Vorbereitungen beginnen. Es war einiges zu tun, denn heute sollte es ein 3-Gänge-Menü geben und das hatte sich in Düsseldorf bereits herumgesprochen. Jeder im Team hatte seine Aufgabe, die im Verlauf des Tages getauscht wurden. Vom Vorbereiten in der Küche, Arbeiten als Hilfskoch, über Kaffee ausschenken zur Begrüßung und Getränkeservice bis hin zum Bedienen der Gäste.

Zwischendrin blieb genügend Zeit für einen kleinen Plausch und Interessante Geschichten sowie bewegende Schicksale. Gegen späten Nachmittag endete der Tag für uns und wir verließen dankbar und mit der Gewissheit etwas Tolles Erreicht zu haben das Shelter. Noch auf der Fahrt nach Haus berichteten wir uns gegenseitig von unseren Erfahrung und neuen Eindrücken.

Wir sind froh, dass wir ein Teil dieses tollen Teams sein durften, denn was kann es schöneres geben als mit einfachen Mitteln ein Lächeln zu schenken :).

Eileen & Stefan