Love the Children, Ukraine

Wir erhielten mehrere Anfragen von Freunden unserer Organisation, ihnen mit unserem Wissen, Netzwerk und unseren Resourcen in ihren Heimatländer oder während Auslandsreisen dabei zu helfen Projekte auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns, euch im Folgenden ein Projekt vorstellen zu dürfen, welches wir im Rahmen unseres „Botschafter Programmes“ unterstützt haben.

Charles aus Rarotonga (Cookinseln) hat im September 2015 Kinder aus Waisenhäusern in Kiev mit auf einen Ausflug genommen. Es sollte ein besonderer Tag werden, man wollte die Kinder aus ihrem Alltag heraus und mit auf eine kleine Reise nehmen, da vielen von ihnen oft jegliche Zuneigung und Aufmerksamkeit fehlt. Wir fanden diese Idee ganz toll und möchten Charles Little und Viktoria Bakuta ganz herzlich dafür danken, so ein tolles Bringing Smiles Event in der Ukraine auf die Beine gestellt zu haben. Und hier ist ihre Geschichte:

LOVE THE CHILDREN – UKRAINE SEPTEMBER 2015

Wir wollten Kindern, die ein wenig Zuneigung und Aufmerksamkeit ganz dringend benötigten, einen schönen Tag bereiten. Und so nahmen wir 50 Kinder mit auf einen Ausflug in einen Freizeitpark, welcher mit einem gemeinsamen Abendessen abgerundet werden sollte. Es ging im Prinzip darum, diesen Kindern ein wenig Freude zu bereiten und ihnen zumindest für einen Tag das Gefühl zu geben, das sie etwas Besonderes, man sich um sie kümmert und sorgt.

Somit fuhren wir Donnerstag frühmorgens im Doppeldeckerbus los und holte die Kinder aus zwei verschiedenen Waisenhäusern ab. Auch 5 Betreuer der Waisenhäuser waren anwesend und halfen dabei, die Kinder zu beaufsichtigen. Unsere „Gäste“ warem im Alter von 4 bis 18 Jahren, sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf den bevorstehenden Tag.

Wir spielten viele verschiedene Spiele mit den Kindern, sie fuhren Autoscooter, besuchten einen Privatzoo sowie ein Labyrinth und ließen den schönen Tag mit einem gemütlichen Abendessen in einem Restaurant ausklingen – sie alle hatten sehr viel Spaß miteinander. Diese Kinder sind aus den unterschiedlichsten Gründen verwaist und aus unterschiedlichsten Ländern. Manche Kinder haben ihre Eltern verloren bei einem Autounfall, durch den Bürgerkrieg in der Ukraine, durch eine Überdosis an Drogen. Manche wurden jedoch auch einfach von ihren Eltern verlassen, weil sie sich aufgrund von starker Armut nicht mal mehr selbst versorgen konnten.

Zum Abschluss gab es für alle Kinder kleine Geschenke, von Bastelsachen über Farben, Stifte, Malbücher, Kreide, Pinsel und vieles mehr. Die Waisenkinder und ihre Betreuer waren sehr dankbar für diesen tollen Tag und möchten sich ganz herzlich bei allen bedanken, die dies möglich gemacht haben.

Vielen Dank für Euren Support, liebes Bringing Smiles Team!
Charles Little

17. September 2015,
Kiev