Plätzchenbacken mit Flüchtlingsfamilien

IMG_0739In der Advents- und Vorweihnachtszeit denken wir alle an Geschenke für die Lieben zuhause und an gemütliches Plätzchenbacken. Viele der bei uns im Land lebenden Flüchtlinge haben allerdings ganz andere Sorgen und daher hatten wir uns überlegt, etwas von der weihnachtlichen Besinnlichkeit mit ihnen zu teilen. Und so entschieden wir uns, einen Nachmittag zum Plätzchenbacken zu organisieren.

Wir kontaktierten die Evangelische Familienbildung in Düsseldorf (efa), da wir schon im Rahmen anderer Bringing Smiles Events zusammen gearbeitet hatten, und sie waren begeistert von unserer Idee.

Das Event fand am 12. Dezember statt und war ein großer Erfolg. 27 in Düsseldorf lebende Flüchtlinge kamen und waren tatkräftig bei der Sache. Unsere freiwilligen Helfer brachten Plätzchenteig in allen Variationen mit und erstellten einzelne Backstationen, auf welche sich die Flüchtlinge aufteilen konnten – was eine sofortige Verbindung zwischen allen herstellte. Was bei der Verständigung sehr half war die Tatsache, dass einer unserer freiwilligen Helfer Arabisch sprach, da viele der Flüchtlingsfamilien aus Syrien kamen. Weiter Herkunftsländer waren Nigeria, Bangladesch und Albanien.

Begleitet von Weihnachtsmusik wurden dann an jeder Backstation von einer Flüchtlingsfamilie und einem Freiwilligem Plätzchen gebacken. Über 40 Leute in einer Küche hantieren zu sehen war ein toller Anblick – Teig ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf Bleche verteilen, rein in den Ofen und raus aus dem Ofen – es war einfach überall etwas los und alle waren hochmotiviert. Und nachdem die Plätzchen dann noch dekoriert wurden, saßen wir alle gemeinsam im weihnachtlich geschmückten Raum und aßen die frisch zubereiteten Köstlichkeiten.

Alle Flüchtlingsfamilien nahmen Plätzchen mit nach Hause – zusammen mit einem Rezeptbuch zum Nachbacken und anderen kleinen Geschenke für die Kinder. Jeder hatte Spaß an diesem Nachmittag und wir wurden direkt von den Teilnehmern gefragt, wann denn das nächste Event stattfinden würde. 🙂

Wir möchten uns ganz herzliche bei Frau Reyscher und Frau Baumgarten von der efa dafür bedanken, dass sie uns bei der Umsetzung dieser Veranstaltung so toll unterstützt haben. Auch in Zukunft werden wir mit Sicherheit weitere Events in Kooperation ihnen planen. Ein weiterer großer Dank gilt unseren freiwilligen Helfern (Petra Mede; Petra Hoffmann; Rabea Hoffmann; Jennifer Zieling; Behiye Sollbach; Sharif Morsy; Lisa Tragut; Yue Li; Gabriel Alvarenga; Aline Alvarenga; Siggi Schmiedeberg; Sandra Eidthat); ohne ihre Hilfe wäre dieses Event ebenso nicht möglich gewesen. Vielen Dank für den tollen Einsatz!

Dezember 2014,
Düsseldorf