Rockin James House, Suedafrika

2013-02-15 14.12.16Am Anfang des Jahres 2013 haben wir das Kinderheim James House in Kapstadt zum Beben gebracht! 35 begeisterte Kinder aus der Haut Bay Gemeinschaft trommelten, sangen und tanzten zu Afrikanischen Hits wie „Wave your Flag“ and „Waka Waka“. Es war für uns als Verein das erste mal, dass wir der Musik als therapeutisches Mittel begegneten.

Andy Byksup (bekannt als der Meister an den Trommeln bei DRUMKiDz) startete mit einer spannenden Einführung in die Kunst des Trommeln. Es wurden Geschichten erzählt, Lieder und Spiele auf den Trommeln gespielt. Für die Kinder war es eine riesen Freude!

Viele der teilnehmenden Kinder kommen aus schwierigen oder gar zerrütteten familiären Verhältnissen. Andy erklärte, dass ein solcher Trommelkurs für diese Kinder ein Volltreffer ist:

Dieses Programm ist viel mehr als ein einfacher Trommelkurs, es wirkt auf die Kindern auf unterschiedlichen Ebenen. Es hilft ihnen sich emotional zu öffnen, ihre negativen Gefühle zu kanalisieren. Die Kinder können sich neu erfahren und Kontakte mit anderen Teilnehmern knüpfen… In einer Zeit in der Technologie unser Leben bestimmt und es alle möglichen Ablenkungsmöglichkeiten gibt, schult dies ihre Konzentrationsfähigkeit sowie ihre Fähigkeit Zuzuhören, aber auch das eigene Selbstvertrauen zu entwickeln.

Andy Byskup, DrumKidz Gründungsmitglied

Nach einer energiegeladenen Stunde die bei allen für viel Spaß gesorgt hat, freuten sich die Kinder über die von uns mitgebrachten Snacks und machten Fotos mit ihrem neuen Helden, Andy Byskup. Zu Abschluss gab es für die Kinder dann kleine Trommeln und eine Lern-CD; dieses Set wurde von Andy speziell für Kinder zusammengestellt, um ihre Fähigkeiten an den Trommeln zu verbessern und auch noch nach diesem Event von diesem Programm zu profitieren.

Für uns und für die Kinder war dieses Ereignis ein voller Erfolg. Juliane (James House Team) beschrieb es so: „Es machte unendlich viel Spaß und Freude, brachte gute Stimmung und inspirierte die Kinder wie auch die Betreuer. Die Erinnerung daran zaubert uns noch immer ein Lächeln ins Gesicht!“

Wir sind begeisterte von der tollen Arbeit des James Hause, die sie in Haut Bay machen und freuen uns auf weitere eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ein großes Dankeschön geht an Andy Byskup, Juliane Petersen, Fabio Charles, Nomawethu und den Betreuerne, die uns mit allen Kräften unterstützt haben.